Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (2023)

Kurzüberblick über das Wetter Kanaren

Um das Wetter auf den Kanaren Inseln verstehen zu können, solltest Du Dir klimatischen Bedingungen etwas näher ansehen. Die Inseln liegen direkt vor der Westküste von Afrika. Interessant ist, dass diese mit ihrem Breitengrad in etwa an den Äquator heranreichen. Vergleichbar ist dies beispielsweise mit dem Landesinneren von Ägypten. Die Kanarischen Inseln gehören jedoch nicht zu Afrika, sondern zu Spanien.

Zu den Hauptinseln der Kanaren gehören die mit eigener Verwaltung ausgestatteten Inseln:

  • Teneriffa
  • Fuerteventura
  • Gran Canaria
  • Lanzarote
  • La Palma
  • La Gomera
  • El Hierro

Sämtliche Inseln sind vulkanischen Ursprungs und bilden ein Archipel mit einem immer noch aktiven Hotspot.

Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (1)

Grundsätzlich entspricht das Wetter Kanaren den Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius. Insoweit wirst Du es hier sehr heiß empfinden. Nicht umsonst nennt sich das Wetter Kanaren subtropisch und ist sehr trocken. In den Monaten von April bis Oktober musst Du hier kaum mit Regen rechnen. Durch die Lage der Inseln am Atlantik weht hier jedoch meist eine kühle Brise. Jedoch ist das trockene Klima recht erträglich und wird als angenehm empfunden. Aus diesem Grund werden die Kanaren häufig auch als Inseln des ewigen Frühlings genannt.

Es ist schon etwas Besonderes, wenn an wenigstens 300 Tagen im Jahr die Sonne scheint. Besonders sonnig ist es auf Gran Canaria. Lanzarote und Fuerteventura liegen besonders dicht am afrikanischen Kontinent und gehören zu den wärmsten Inseln. Insoweit kannst Du hier ganzjährig einen tollen Urlaub verbringen.

Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (2)

Wie an vielen anderen Urlaubsorten auch, ist der August der wärmste Monat. Hier wird eine Durchschnittstemperatur von etwa 29 Grad Celsius erreicht. Am kältesten ist es im Januar. Dabei hast Du hier auf den Inseln aber immer noch 20 Grad Celsius. Im Vergleich zu den Balearen liegt die Wassertemperatur Mallorca im Januar bei rund 14 Grad Celsius. Da sind die Kanaren mit 18 Grad etwas wärmer. Im Sommer kommt die Wassertemperatur Mallorca auf rund 26 Grad. Die Kanaren erreichen hier aufgrund des Atlantiks etwa 23 Grad Celsius.

Für einen Urlaub auf den Kanaren hast Du die Wahl, ob Du lieber im Hochsommer einen knackigen Badeurlaub genießen oder doch lieber mit frühlingshaftem Flair dort die Wintermonate erleben möchtest.

Das Wetter Kanaren im Detail

Auch wenn die Kanarischen Inseln dicht beieinander liegen, so gibt es dennoch gewisse Klimaunterschiede.

Das Wetter Kanaren auf Gran Canaria

Maßgeblich für das ganzjährig angenehme Klima ist der konstante Passatwind. Für einen Badeurlaub eignen sich die Monate Juni bis September am besten. Hier werden nachfolgende Maximal-Temperaturen erreicht:

  • Juni mit 23,6 Grad Celsius
  • Juli mit 24,8 Grad Celsius
  • August mit 26 Grad Celsius
  • September mit 26,4 Grad Celsius
Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (3)

In dieser Zeit fällt so gut wie kein Regen. Badeurlauber können sich in dieser Zeit über folgende Wassertemperaturen freuen:

  • Juni mit 20 Grad Celsius
  • Juli mit 21 Grad Celsius
  • August mit 22 Grad Celsius
  • September mit 23 Grad Celsius

Im Vergleich liegt die Wassertemperatur Mallorca im August bei 28 Grad Celsius. Lediglich in den Frühlings- und Herbstmonaten kann es hin und wieder auf Gran Canaria regnen. Weitere Hinweise zu den Kanarischen Inseln findest Du übrigens hier.

Zu beachten ist, dass die Auswirkungen des Klimawandels leider auch die Kanarischen Inseln erreicht haben. Eine Veränderung der Passatwinde sorgt auf Gran Canaria für einen leichten Anstieg des Meeresspiegels. Eine leichte Tropenbildung ist hier zu verzeichnen. Durch vermehrte Dürre kann es daher in einigen Regionen zu Waldbränden kommen. Die Küstenregionen mit den Hotelunterkünften sind jedoch hiervon nicht betroffen.

Das Wetter Kanaren auf Teneriffa

Auf Teneriffa findest Du den höchsten Berg Spaniens. Der Pico del Teide erreicht hier 3.718 Meter. Teneriffa ist wesentlich heißer als Gran Canaria.

Hier werden in den Monaten Juni bis September nachfolgenden Temperaturen erreicht:

  • Juni mit 25,5 Grad Celsius
  • Juli mit 27,8 Grad Celsius
  • August mit 28,9 Grad Celsius
  • September mit 28,7 Grad Celsius
Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (4)

Unabhängig von diesen heißen Temperaturen erreicht die Wassertemperatur wieder 20 bis 23 Grad Celsius. Am besten reist Du im Frühling oder Herbst nach Teneriffa. Hier liegen die Höchsttemperaturen bei rund 22 bis 23 Grad. Abgehärtete können auch noch bei 18 Grad im Atlantik baden. Beachte jedoch, dass in den Wintermonaten es sogar auf den Berggipfeln schneien kann. Ebenso musst Du mit etwas Niederschlag rechnen. Es lohnt sich, auf Wanderungen die einzigartige Bergregion zu erkunden. Hier findest Du zum Beispiel auch den Steinernen Baum, den Los Roques de Garcia, einem nach unten spitz zulaufenden Felsen, der ein beliebtes Fotomotiv darstellt. Ein weiteres Highlight stellen die Pyramiden von Güímar dar, die zwischen 600 und 1.000 nach Christus von den Ureinwohnern Guanchen errichtet worden sind.

Das Wetter Kanaren auf Lanzarote

Lanzarote ist in den Sommermonaten recht heiß und trocken. Insbesondere im Inselinneren wird jede Wanderung hier zu Qual.

Für einen Badeurlaub erreicht die Insel in den Monaten Juni bis September folgende Temperaturen:

  • Juni mit 25,5 Grad Celsius
  • Juli mit 27,8 Grad Celsius
  • August mit 28,9 Grad Celsius
  • September mit 28,7 Grad Celsius
Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (5)

Die Wassertemperatur ist wieder an die vorgenannten Inseln angelehnt. Auch hier ist die Wassertemperatur Mallorca etwas wärmer. Wenn Du nicht nur am Strand liegen, sondern viel lieber die landschaftlichen Schönheiten der Insel erkunden möchtest, dann solltest Du in den Wintermonaten Dezember und Januar anreisen. Hier macht es am meisten Spaß, die Feuerberge im Timanfaya Nationalpark zu besuchen.

Auf Lanzarote kannst Du einen abwechslungsreichen Urlaub erleben. Recht beeindruckend ist der Ausläufer eines erkalteten Vulkanstroms mit Namen Cueva de los Verdes. Aber auch El Golfo ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hierbei handelt es sich um einen im Meer versunkenen Krater mit einer wunderschönen Lagune.

Das Wetter Kanaren auf Fuerteventura

Weithin bekannt ist das Fuerteventura Klima, welches überaus trocken zu bezeichnen ist. Surfer lieben diese Insel wegen der hohen Wellen des Atlantiks. Surfer sollten idealerweise zwischen Oktober und März anreisen.

Möchtest Du dagegen einen gemütlichen Badeurlaub erleben, dann bietet Dir das Fuerteventura Wetter folgende Temperaturen:

  • Juni mit 26 Grad Celsius
  • Juli mit 29 Grad Celsius
  • August mit 29 Grad Celsius
  • September mit 28 Grad Celsius
Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (6)

Bei strahlend blauem Himmel macht es besonders viel Spaß, sich in den heißen Sand an der Playa Jandía zu legen. Vorsichtig solltest Du an der Westküste sein. Diese ist für ihre ablandigen und lebensgefährlichen Strömungen weithin bekannt. Grundsätzlich ist das Fuerteventura Wetter durchgängig mild. Die kühlen Passatwinde halten die überaus heißen Luftmassen aus der afrikanischen Sahara fern. Dennoch gehört das Fuerteventura Wetter zu den heißesten der Kanaren. Interessant ist das Wetterphänomen Calima. Hierbei handelt es sich um einen besonders heißen Ostwind aus der Sahara, bei dem die Temperatur sprungartig und für kurze Zeit um mindestens 10 Grad Celsius ansteigen kann. Aus 29 Grad Fuerteventura Wetter werden dann plötzlich knapp 40 Grad.

Wenn Du möchtest, kannst Du hier nicht nur einen Badeurlaub verbringen oder zum Surfen gehen, sondern im Landesinneren eine eindrucksvolle Kamel-Safari unternehmen. Recht beeindruckend ist zum Beispiel die Schwarze Küste Playa de los Muertos, an der das Baden jedoch nicht ungefährlich ist.

Das Wetter Kanaren auf El Hierro

El Hiero stellt die kleinste Kanareninsel dar. Die Insel ist nicht so überlaufen und eignet sich daher sehr gut für Individualurlauber. Viele lieben die menschenleeren Strandabschnitte sowie das wunderschöne Hinterland. Für Wanderungen ist El Hierro ideal geeignet. Die Vulkaninsel bietet Dir unterschiedliche Landschaftsregionen. Beachte, dass es besonders einsam in der Nebensaison zugehen kann.

Die maximalen Temperaturen in den Sommermonaten Juni bis September liegen bei:

  • Juni mit 23,5 Grad Celsius
  • Juli mit 24,5 Grad Celsius
  • August mit 25,7 Grad Celsius
  • September mit 26,2 Grad Celsius
Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (7)

Das Fuerteventura Wetter ist deutlich heißer. Jedoch ändert sich nichts an der maximalen Wassertemperatur. Für einen Badeurlaub ist El Hierro weniger gut geeignet. Die schroffen Küstenabschnitte bieten nur wenige Sandstrände. In den Wintermonaten sowie im Frühling und Herbst erreicht das Klima immer noch um die 20 bis 23 Grad Celsius. Aus diesem Grund kannst Du ganzjährig auf dieser kleinen Kanareninsel Deinen Urlaub verbringen und entspannen.

Badegäste finden im Golfo-Tal an der Nordwestküste einen durch Mauern vom Meer abgegrenzten Schwimmbereich. Aber auch am Hafen von La Restinga findest Du einen kleinen und geschützten Sandstrand.

Das Wetter Kanaren auf La Gomera

Ein Geheimtipp stellt die Kanareninsel La Gomera dar. Dieses immergrüne Eiland gehört mit 30 Regentagen im Jahr zur regenreichsten Insel. Dennoch ist das Klima überaus trocken.

Hier werden in den Monaten Juni bis September folgende Temperaturen erreicht:

  • Juni mit 26 Grad Celsius
  • Juli mit 27 Grad Celsius
  • August mit 29 Grad Celsius
  • September mit 28 Grad Celsius

Beliebt ist die Insel für ausgedehnte Wanderungen durch die gebirgige Landschaft. Die Feuchtigkeit der Monate Oktober bis Februar ist verantwortlich dafür, dass der einzigartige Regen- beziehungsweise Feuchtwald im Garajonay-Nationalpark immer ein grünes Blätterdach anbietet. Zwischen März und Mai werden Temperaturen um die 23 Grad Celsius erreicht. Viele Wanderer sind in dieser Zeit auf der Insel zu finden. Wenn auch Du ausgedehnte Wanderungen liebst, dann solltest Du ebenfalls in dieser Zeit die Insel bereisen. Das Wasser ist etwas kühler als die Wassertemperatur Mallorca.

In den flachen Regionen auf La Gomera werden Bananen angebaut. Diese relativ kleinen Mini-Bananen sind sehr schmackhaft und nicht für den Export bestimmt. Auf dieser Insel findest Du nur wenige Straßenverbindungen. Die wichtigsten Verkehrsmittel stellen das Flugzeug sowie die zahlreichen Fähren dar, die zwischen den Inseln verkehren.

Das Wetter Kanaren auf La Palma

Schon seit vielen Jahren zieht es Astronome auf die kleine Kanareninsel La Palma. Selbst die UNESCO hat die Insel zu einem einzigartigen Lichtschutzgebiet erklärt. Grund hierfür ist, dass Du hier am besten den sternenbedeckten Nachthimmel bewundern kannst. Natürlich laden hier auch die traumhaften Strände zu einem Besuch ein. Am besten lässt sich La Palma in den Monaten Mai bis September bereisen.

Hier findest Du folgende Klima-Temperaturen:

  • Mai mit 23 Grad Celsius
  • Juni mit 25 Grad Celsius
  • Juli mit 26 Grad Celsius
  • August mit 27 Grad Celsius
  • September mit 26 Grad Celsius
Wetter Kanaren: Wann ist für mich die beste Reisezeit auf die Kanaren? | Das Reisemagazin von Reiseschein.de (8)

Ebenso ist auch die Wassertemperatur etwas höher als vor den Küsten der übrigen Kanaren. Dennoch kann diese nicht mit der warmen Wassertemperatur Mallorca nicht mithalten. Unabhängig davon zieht es zwar auch Badeurlauber auf die Insel, jedoch richtet sich diese in erster Linie an Wanderurlauber. Die gesamte Insel ist mit einem Netz von ausgewiesenen Wanderstrecken durchzogen.

In den letzten Jahren werden auf La Palma aber auch Mountainbike-Touren, Reit-Exkursionen, Tauchbasen sowie Gleitschirmfliegen angeboten. Langweilig wird es auf dieser Insel folglich nicht. Die Strände auf La Palma tragen die blaue Flagge und entsprechen dem gehobenen Standard.

Die verschiedenen Monate auf den Kanarischen Inseln

Wie bei jedem Urlaub stellst Du Dir bestimmt die Frage, welche Kleidungsstücke Du mit auf Deine kanarische Insel nehmen sollst. Zunächst musst Du natürlich entscheiden, ob Du einen entspannten Badeurlaub verbringen möchtest oder doch lieber einen aktiven Wanderurlaub. Zu diesem Zweck sollen die nachfolgenden Monate auf den Kanaren näher beleuchtet werden.

  • Januar

    Der Januar zählt zu den kältesten Monaten auf den Kanaren. Hier werden aber immer noch wenigstens 19 Grad Celsius erreicht. Das Meer kommt hier auf wenigstens 18 Grad Celsius. Trotz einiger Regentage eignet sich der Januar besonders gut zum Wandern und Radfahren. Erkunde hierbei auch gleich die jeweiligen Sehenswürdigkeiten. Dank des milden Klimas kannst Du dem rauen Winter hierzulande entkommen.

  • Februar

    Im Februar kannst Du auf den Kanaren etwas Sonne tanken. Hier gibt es nur wenige Regentage. Besonders die Inseln mit Hochgebirge eignen sich sogar zum Skilaufen. Mit 20 Grad Celsius kannst Du hier einen abwechslungsreichen Aktivurlaub erleben.

    Februar

  • März

    Auf den beliebten Kanareninseln Lanzarote und Fuerteventura regnet es im März nur wenig. Insbesondere das Fuerteventura Wetter kommt auf nur einen Regentag im Monat. Die Höchsttemperatur in diesem Monat liegt bei etwa 21 Grad Celsius. Hier kannst Du Dir die Zeit mit ausgedehnten Wanderungen und Radfahren vertreiben. Einige Wagemutige gehen bei dieser Temperatur auch schon ins Wasser.

  • April

    Im April locken die Kanaren mit blühenden Landschaften. Sehr beliebt sind zu dieser Jahreszeit die Inseln La Palma oder La Gomera. Bei rund 22 Grad Celsis kannst Du hier durch die Berge wandern oder eine abwechslungsreiche Fahrradtour unternehmen. Im April musst Du Dich nur auf sehr wenige Regentage einstellen.

    April

  • Mai

    Du befindest Dich gerade noch in der Nebensaison, wobei hier nicht nur die günstigen Preise locken, sondern auch Temperaturen von bis zu 25 Grad. Hier findest Du schon die ersten Strandurlauber auf den Kanaren. Mit rund 9 bis 10 Sonnenstunden am Tag und Wassertemperaturen von 19 Grad kannst auch Du einen Badeurlaub genießen. Vorteilhaft ist, dass zu dieser Zeit die Strände noch nicht überlaufen sind.

  • Juni

    Im Juni beginnt so langsam die Hauptsaison. Regen ist zu dieser Zeit kaum noch zu erwarten. Im Juni erreichen die Temperaturen schon angenehme 26 Grad und auch das Meerwasser hat sich weiter aufgeheizt. Bei diesem schönen Wetter kannst Du einen tollen Badeurlaub erleben. Aber auch zum Wandern und Spazierengehen eignet sich das Wetter hervorragend. Noch ist die Höchsttemperatur dieser Region nicht erreicht.

    Juni

  • Juli

    Im Juli wird es so langsam heiß auf den Inseln. Mit 13 Sonnenstunden am Tag und 29 Grad eignet sich Dein Urlaub perfekt für einen unbeschwerten Strandaufenthalt. Leider ist es zu dieser Jahreszeit zum Wandern und Radfahren etwas zu heiß. Wenn Du dennoch einige Aktivitäten unternehmen möchtest, dann solltest Du diese in die Morgen- oder Abendstunden verlegen.

  • August

    Der August ist der heißeste Monat auf den Kanaren. Für Badegäste ist es die beste Reisezeit. Hier wird nicht selten die 30-Grad-Marke geknackt. Erhole Dich an den weißen Sandstränden und kühle Dich im Atlantik ab. Natürlich haben hier Surfer und Kite-Surfing Hochkonjunktur. Die Strände sind verständlicherweise etwas voller.

    August

  • September

    Für viele sind die Sommerferien nun fast vorbei. An vielen Stränden hast Du nun wieder mehr Platz zum Erholen. Dennoch liegt die Temperatur bei 30 Grad. Im September beginnt nun wieder die Nebensaison, sodass Du hier einen günstigeren Urlaub verbringen kannst. Regen ist dennoch nicht in Sicht, sodass Du unbeschwert Deine Kanaren-Insel erkunden kannst. Es ist die beste Reisezeit für diejenigen, die günstig auf die Kanaren wollen.

  • Oktober

    Für Aktivurlauber ist der Oktober die beste Reisezeit. Die Temperaturen liegen immer noch bei 26 Grad. So kannst Du auf der einen Seite einen entspannten Badeurlaub verbringen, auf der anderen Seite aber auch zahlreiche Aktivitäten. Es regnet nur in seltenen Fällen, sodass Du bei Wanderungen und Radtouren meist trocken bleibst. Nun können auch entlegene Landschaften erkundet werden.

    Oktober

  • November

    Hierzulande beginnt nun die schmuddelige und kühle Jahreszeit. Auf den Kanaren ist dies die Zeit der Surfer. Bei anständigem Wellengang können diese hier nun ihr Können unter Beweis stellen. Mit rund 24 Grad ist die Temperatur noch recht angenehm. Hier kannst Du wandern und Rad fahren. Erlebe einen unbeschwerten Herbst auf den Kanaren.

  • Dezember

    Während Du hierzulande mit schlechtem Wetter oder gar Schnee rechnen musst, bieten Dir die Kanaren immer noch um die 20 Grad Celsius. An zirka 8 Tagen im Monat regnet es. Hier kannst Du ausgedehnte Spaziergänge an den Stränden oder Wanderungen in den Bergen unternehmen. Vielleicht möchtest Du ja auch einmal Weihnachten auf den Kanaren erleben.

    Dezember

Fazit

An und für sich eignen sich die Kanaren das ganze Jahr über für einen Urlaub. Badegäste werden verständlicherweise in den Sommermonaten anreisen, zumal hier in der Hauptsaison auch die Ferienzeit zu berücksichtigen ist. Neben vielen Touristen aus Europa werden die Strände natürlich auch von den Einheimischen und Festland-Spaniern besucht. Wenn Du es etwas beschaulicher und ruhiger magst, dann solltest Du in der Nebensaison diese Inselgruppe bereisen. Selbst im Winter kannst Du hier entspannte Tage bei angenehmen Temperaturen genießen. Für die Nebensaison können grundsätzlich die Monate April bis Mai sowie September bis Oktober empfohlen werden.

Die richtige Reisezeit für die Kanaren gefunden aber noch bezüglich der Insel unsicher? Kein Problem, wir helfen Dir hier bei deiner Wahl.

Du kannst nicht genug von Stränden bekommen? Hier findest du weitere:

Die 12 schönsten Strände auf Kreta

Zum Beitrag


Sandstrand in Kroatien – 11 wunderschöne Sandstrände in Kroatien (mit Karte)

Zum Beitrag


FAQs

Wann beste Reisezeit Kanaren? ›

Die Kanarischen Inseln laden ganzjährig zu einem Urlaub ein. Als beste Reisezeit für die Kanaren gelten die Monate April bis Oktober. Das Wetter ist hier beständig warm und es gibt wenig bis keine Niederschläge.

Auf welcher kanarischen Insel ist das Wetter am besten? ›

Das Klima auf den Kanarischen Inseln ist das ganze Jahr über angenehm. Von April bis Oktober empfiehlt sich auf La Palma, Gran Canaria, La Gomera und El Hierro zu reisen, da es die wenigsten Niederschläge gibt. Die warme Saison auf Fuerteventura und Lanzarote ist etwas länger als auf den Schwesterninseln.

Welche ist die wärmste Insel von den Kanaren? ›

Am wärmsten ist es jedoch im Januar auf Gran Canaria und Lanzarote, wo Maximaltemperaturen von bis zu 21 Grad Celsius herrschen.

Welche Kanarische Insel ist die schönste? ›

Fuerteventura: die schönste kanarische Insel für Badeurlaub und Wassersport. Wenn Fuerteventura eines auszeichnet, dann sind es ihre herrlichen kilometerlangen Sandstrände.

Wann sind die Kanaren am günstigsten? ›

Die günstigste Reisezeit für Teneriffa ist so ab Mitte/Ende November bis etwa 10. Dezember. Silvia L: Aisha frägt speziell nach der preisgünstigsten Reisezeit und der November ist wohl eher die teuerste Reisezeit auf den Kanaren.

Wann ist die Regenzeit auf den Kanaren? ›

Je nach Insel muss mit vier bis zehn Regentagen in den Monaten November bis März gerechnet werden. Fuerteventura und Lanzarote verfügen über den geringsten Niederschlag der Kanaren.

Auf welcher kanarischen Insel gibt es den wenigsten Wind? ›

Weniger Winde im Süden und Westen der Kanaren

Ein ideales Familienziel mit wenig Wind auf den Kanaren ist der Süden Gran Cararias. Hier ist vom Passateinfluss weniger zu spüren. Das gleiche gilt für die Insel Teneriffa, da diese durch die vorgelagerten Inseln Fuerteventura und Lanzarote ein wenig abgeschirmt wird.

Auf welche Kanarische Insel soll man im März fahren? ›

Ab dem März stehen die Kanaren ganz im Zeichen des Frühlings. Angenehme Temperaturen die maximal bei 23 Grad auf Fuerteventura und Lanzarote liegen und auf den anderen Inseln immerhin noch 22 Grad betragen, machen einen Aufenthalt auf den kanarischen Inseln zu einem entspannten Erlebnis.

Welche Kanarische Insel ist im Februar am besten? ›

Mit maximal 22 Grad und durchschnittlich nur drei Regentagen im Monat ist das Wetter im Februar auf der Kanaren-Insel Lanzarote am beständigsten.

Auf welcher der Kanarischen Inseln kann man am günstigsten leben? ›

Die billigsten Kanarischen Inseln, um Immobilien zu kaufen, sind Teneriffa und Gran Canaria.

Kann man im März auf den Kanaren baden? ›

Im März auf den Kanaren sind die Badebedingungen überall fühlbar identisch. Baden im März in Tenerife, Fuerteventura, Lanzarote, Gomera, Gran Canaria und La Palma ist denkbar, aber das Meer generell kühl. Wenn also die Meerestemperatur manchmal bis zu 20.4°C ansteigt, kann sie auch bis auf 18.5°C sinken.

Welche Kanarische Insel ist die teuerste? ›

Das Ranking der teuersten Inseln eröffnet Capri.

Welche Kanarische Insel ist am wenigsten touristisch? ›

Die kleinste der Kanarischen Inseln: El Hierro

Massentourismus gibt es hier also nicht, Strandurlaub, Party und Shopping ebenso wenig.

Welche Kanarische Insel ist am beliebtesten? ›

Das sind die Kanarischen Inseln

Am bekanntesten sind die namensgebende Insel Gran Canaria und Teneriffa, gefolgt von Fuerteventura und Lanzarote. Doch auch die kleineren Inseln La Gomera, La Palma und El Hierro boomen immer mehr, insbesondere bei Individualtouristinnen und -touristen.

Kann man im April schon auf den Kanaren baden? ›

Kanaren und Südmarokko höchstens 18 Grad

Auch auf den Kanaren herrschen Ende März, Anfang April noch keine ungetrübten Badefreuden. Bis in den Mai hinein ist der Atlantik nämlich empfindlich kühl. Vor Gran Canaria und Madeira werden gerade mal 18 Grad gemessen.

Warum sind die Kanaren so teuer? ›

Denn die wesentlichen Geldfresser sind die Strom- und Gaskosten. Lag die durchschnittliche Stromrechnung eines Hotels im Jahr 2019 noch bei 32.000 Euro, steigt sie in diesem Jahr auf 88.000 Euro. Eine komplette Weitergabe dieser Kosten an den Urlauber gilt jedoch als unmöglich.

Wo ist es schöner Lanzarote oder Fuerteventura? ›

Wenn du gerne viel im Urlaub sehen möchtest, raten wir dir eher zu Lanzarote. Denn hier bieten vor allem die von César Manrique erschaffenen Sehenswürdigkeiten interessante und abwechslungsreiche Highlights. Fuerteventura ist im Vergleich nicht ganz so stark von Sightseeing-Spots geprägt.

Wo ist das Wetter besser Gran Canaria oder Teneriffa? ›

Hinsichtlich des Wetters unterscheiden sich Teneriffa oder Gran Canaria nicht allzu stark. Du kannst davon ausgehen, dass es auf beiden Inseln im Süden häufiger sonnig ist als im Norden. Daher befinden sich die meisten Touristen-Orte auch im Süden der Inseln.

Wo ist es wärmer Gran Canaria oder Fuerteventura? ›

Wärmer hingegen ist es auf Gran Canaria oder auf Teneriffa. Hier gelten die Bereiche um Playa del Ingles, Maspalomas oder Playa de las Americas als die wärmsten Regionen.

Kann man im März auf Gran Canaria baden? ›

Im März auf Gran Canaria sind die Badebedingungen überall fühlbar identisch. Baden im März in Las Palmas de Gran Canaria, Maspalomas, Los Caserones, Taurito, Agaete, Carrizal, Cruce de Arinaga, Gáldar, Guia, Santa Brigida und Santa Lucia ist denkbar, aber das Meer generell kühl.

Auf welcher Kanareninsel kann man am besten überwintern? ›

Keine Frage – Fuerteventura ist dank des üppigen Angebots kilometerlanger Strände zweifellos ein Hotspot für Strandurlauber, die dem europäischen Winter entfliehen möchten. Die wohlwollenden Passatwinde sorgen dafür, dass Surfer die älteste der Kanareninseln als „europäisches Hawaii“ vergöttern.

Wo ist es wärmer Balearen oder Kanaren? ›

Verglichen zu Gran Canaria ist es auf Mallorca demzufolge deutlich wärmer. Wirft man allerdings einen Blick auf die Regentage pro Monat, fällt auf, dass zwischen Mai und September deutlich mehr Regentage sind als auf Gran Canaria.

Ist die Sonne auf den Kanaren stärker? ›

Die Kanaren sind nur etwa 3.100 Kilometer vom Äquator entfernt. Zum Vergleich: Deutschland ist circa 5.700 Kilometer entfernt. Am Äquator ist die Sonne der Erde das ganze Jahr über am nähesten. Demnach ist dort die Sonneneinstrahlung und die damit verbundene UV-Strahlung am höchsten.

Was ist die grünste Kanarische Insel? ›

La Palma - die grünste Kanareninsel

Weshalb darf sich La Palma, oder auch "La Isla Bonita - die schöne Insel", wie sie liebevoll genannt wird, als grünste kanarische Insel bezeichnen? Ganz einfach: Die Insel sprüht von einer Flora, die ihresgleichen sucht. Um die 800 verschiedene Pflanzenarten sind hier beheimatet.

Auf welche Kanarische Insel im April? ›

Reisen Sie im April auf die Kanaren, erwarten Sie angenehm warme Temperaturen, die von sonnigen Stunden begleitet werden. Mit bis zu 24 Grad wird es jetzt auf den nördlichsten Inseln Lanzarote und Fuerteventura am wärmsten.

Wie warm ist es auf den Kanaren Ende März? ›

Die Kanarischen Inseln punkten das ganze Jahr über mit frühlingshaften Temperaturen. Reisen Sie mit alltours im März nach Gran Canaria, erwarten Sie tagsüber etwa 17 bis 21 Grad Lufttemperatur, die sich aber bei windstillem Sonnenschein viel wärmer anfühlen können, und Wassertemperaturen von um die 18 Grad.

Kann man im Februar auf Gran Canaria schwimmen? ›

Im Februar auf Gran Canaria sind die Badebedingungen überall fühlbar identisch. Baden im Februar in Las Palmas de Gran Canaria, Maspalomas, Los Caserones, Taurito, Agaete, Carrizal, Cruce de Arinaga, Gáldar, Guia, Santa Brigida und Santa Lucia ist denkbar, aber das Meer generell kühl.

Kann man im Februar auf Gran Canaria baden? ›

Gran Canaria-Wetter im Dezember, Januar und Februar

Die Wassertemperaturen liegen im Dezember, Januar und Februar zwischen 18 und 20 °C. Das ist gutes Wetter für eine schöne Zeit am Strand und im Wasser.

Wo leben die meisten Rentner auf den Kanaren? ›

Teneriffa. Die grösste der Kanarischen Inseln, ist die Favoritin unter deutschsprachigen Auswanderern.

Wo leben die meisten Deutschen auf den Kanaren? ›

Die meisten Deutschen leben in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, wozu auch Maspalomas, Playa del Inglés, San Agustín, San Fernando, El Tablero usw. gehören. Allerdings bevorzugen auch Auswanderer die Inselhauptstadt Las Palmas mit seinen ca. 380.000 Einwohnern.

Was ist auf den Kanaren billiger als in Deutschland? ›

Die Umsatzsteuer auf Waren ist hier niedriger als auf dem spanischen Festland und so sind zum Beispiel Kosmetikartikel teils sehr billig und ein beliebtes Urlaubsmitbringsel. Auch Kleidung, Lederschuhe, Schmuck und Uhren kann man hier günstig einkaufen.

Welche Insel ist im März am wärmsten? ›

Die Top warmen Reiseziele im März im Überblick:
Name des ReisezielsLandTemperaturen in März
1. MadeiraPortugal13-20°C
2. MarrakeschMarokko10-23°C
3. CuraçaoCuraçao25-31°C
4. Panama-StadtPanama25-32°C
8 more rows
6 Jan 2021

Wo kann man im März schon Badeurlaub machen? ›

Temperatur & Klima - Beste Reiseziele im März
ReisezielTemperaturWassertemperatur
Hawaii2624
Teneriffa2118
Dubai2423
Fuerteventura1917
13 more rows

Wo ist es im März schön warm? ›

Tolle Reiseziele für einen Badeurlaub im März sind Ägypten und die Baleareninsel Ibiza, aber auch ein Griechenland Urlaub bietet sich an. Die Dominikanische Republik und Kuba überzeugen mit Temperaturen bis zu 29 Grad.

Wo ist es schöner Teneriffa oder Fuerteventura? ›

Für einen Urlaub, bei dem du vor allem am Strand liegen möchtest, ist Fuerteventura sicher die bessere Wahl. Sofern du jedoch viel sehen und unternehmen willst, eignet sich Teneriffa besser. Auch zum Wandern und für einen Aktivurlaub findest du auf Teneriffa einfach mehr Möglichkeiten.

Welche Insel ist schöner Teneriffa oder Lanzarote? ›

Wenn Sie feiern oder einen typischen Strandurlaub erleben wollen, empfiehlt sich für Sie eher Teneriffa. Die Insel ist groß, bietet Partyorte und Sandstrände. Auch ist Teneriffa besser zu erreichen, da tendenziell mehr Flüge auf die größere Kanareninsel starten.

Welche Kanarische Insel ist die Schönste zum Wandern? ›

La Palma: beste Insel für Natur und Wandern

Rund 850 Kilometer Wanderwege schlängeln sich in alle Himmelsrichtungen quer über die Insel.

Welche Kanarische Insel als Paar? ›

Einige der romantischsten könnten Tejeda und Puerto de Mogán (Gran Canaria) sein; San Cristóbal de la Laguna (Weltkulturerbe-Stadt auf Teneriffa), Garachico (Teneriffa), Teguise (Lanzarote), Betancuria (Fuerteventura) oder der Stadtteil Vegueta auf Gran Canaria.

Wann ist Regenzeit auf den Kanaren? ›

Das Klima weist keine großen Unterschiede zwischen Winter und Sommer auf. Die Temperaturen schwanken zwischen 20° Grad in den Wintermonaten Januar und Februar und 28° Grad im August. Nicht umsonst tragen die Kanaren den Beinamen "Inseln des ewigen Frühlings". Es gibt dort keine ausgeprägte Regenzeit.

Wann ist die beste Reisezeit Gran Canaria? ›

Die beste Reisezeit für Gran Canaria ist zwischen April und Oktober. Bei warmen Tagestemperaturen entlang der 22 bis 26 Grad Celsius könnt ihr hier im Frühling, Sommer und Herbst einen Urlaub mit verschiedenen Aktivitäten verbringen. Die touristische Hauptsaison liegt allerdings zwischen Dezember bis März.

Wann kann man auf den Kanaren baden? ›

Das Wetter auf den Kanarischen Inseln im Winter

Zwar gibt es mehr Regentage als im Sommer, doch Schnee fällt allenfalls auf den höchsten Gipfeln. Bei Wassertemperaturen um 17–20 °C kannst du selbst in der Nebensaison von November bis Februar im Atlantik baden.

Kann man im April auf den Kanaren baden? ›

Die Wassertemperaturen im Atlantik sind im April noch frisch, liegen aber nur wenig unter den Werten, die im Sommer erreicht werden (und deutlich über denen in Europa). Wer eine Abkühlung vor oder nach dem Sonnenbad sucht, kann auf den Kanaren auch im April im Meer baden.

Wann ist Regenzeit auf Gran Canaria? ›

Niederschlag. Um die beste Reisezeit zu bestimmen, sollte man auch einen Blick auf die Niederschlagsmengen werfen. In Las Palmas (Gran Canaria) gibt es jedoch keinen Monat, in dem es soviel Niederschlag gibt, dass man von einer Regenzeit sprechen könnte, d.h. die Regenmenge liegt in jedem Monat unter 175 mm.

Welche kanarische Insel ist im Februar am besten? ›

Mit maximal 22 Grad und durchschnittlich nur drei Regentagen im Monat ist das Wetter im Februar auf der Kanaren-Insel Lanzarote am beständigsten.

Wo ist das Wasser auf den Kanaren am wärmsten? ›

Am wärmsten ist die Wassertemperatur an den Küsten der westlichen Inseln La Palma, El Hierro, Gomera, Teneriffa und Gran Canaria. Dagegen sind die Verhältnisse an den beiden östlichen Kanarischen Inseln Lanzarote und Fuerteventura etwas kühler.

Warum darf man das Wasser auf Gran Canaria nicht trinken? ›

Auf den Kanaren ist Wasser eine sehr begrenzte Ressource. Nur mancherorts gibt es Bergstollen, aus denen Trinkwasser gewonnen werden kann und die Wasserqualität gut ist. An den meisten Orten auf den Kanaren gibt nur aufbereitetes Leitungswasser. Das große Problem dabei ist die schlechte Wasserqualität.

Welches ist die wärmste Kanarische Insel im April? ›

Reisen Sie im April auf die Kanaren, erwarten Sie angenehm warme Temperaturen, die von sonnigen Stunden begleitet werden. Mit bis zu 24 Grad wird es jetzt auf den nördlichsten Inseln Lanzarote und Fuerteventura am wärmsten.

Welche Kanareninsel ist am wärmsten im April? ›

Welche Kanaren-Insel

Alle Optionen stehen offen, auf Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura ist in jedem Monat etwas los. Auf der Vulkaninsel Lanzarote wird es jetzt am wärmsten und die einmalige Landschaft mit ihren schwarzen Lavastränden verspricht traumhaften Urlaub.

Wo kann man Ostern im Meer baden? ›

Algarve-Küste: 15-16 Grad. Kanarische Inseln: 18-20 Grad.
...
Wassertemperaturen weltweit:
  • Rotes Meer: 22 Grad.
  • Mauritius: 27 Grad.
  • Seychellen: 32 Grad.
  • Male (Malediven): 30 Grad.
  • Thailand: 30 Grad.
  • Golf von Mexiko: 27 Grad.
  • Puerto Plata (Dominikanische Rep.): 25 Grad.
  • Honolulu (Hawaii): 24 Grad.
6 Apr 2022

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Edmund Hettinger DC

Last Updated: 01/30/2023

Views: 6059

Rating: 4.8 / 5 (78 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Edmund Hettinger DC

Birthday: 1994-08-17

Address: 2033 Gerhold Pine, Port Jocelyn, VA 12101-5654

Phone: +8524399971620

Job: Central Manufacturing Supervisor

Hobby: Jogging, Metalworking, Tai chi, Shopping, Puzzles, Rock climbing, Crocheting

Introduction: My name is Edmund Hettinger DC, I am a adventurous, colorful, gifted, determined, precious, open, colorful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.